Das Sportvereinszentrum

Sport für alle

Unsere Mission ist es, Menschen in Bewegung zu bringen. Wir möchten helfen, dass alle Mitglieder der SG Weinstadt und Menschen in unserem Umfeld mehr Motivation, Wohlbefinden und Spaß an Bewegung bekommen. Wichtig ist uns, dass wir die Bedürfnisse eines jeden Menschen verstehen und ihn individuell und zielgerichtet trainieren.

Unser vielseitiges Angebot wird dir neben einem schönen Wellnessbereich auch großzügige Trainingsflächen, auf denen Du deinen Körper herausforderst und deine Gesundheit verbessern wirst bieten. 

 

Das SGCube wird viele wichtige Funktionen erfüllen:

  • Unterschiedliche Vereinsbereiche werden räumlich und sozial zusammengeführt.
  • Individuelle und flexible Trainings- und Bewegungsmöglichkeiten werden geschaffen.
  • Es entstehen zusätzliche Angebote, insbesondere im Gesundheitsbereich.
  • Alle Bevölkerungsschichten und Altersklassen profitieren von einem generationenübergreifenden, familienfreundlichen Angebot.
  • Das SGCube wird zum attraktiven Vereinsmittelpunkt!

Dafür wird es als vereinseigene, zentrale Anlage wichtige und attraktive Komponenten vereinen:

  • Gerätegestützter Gesundheitsbereich
  • Bewegungslandschaft
  • Gymnastikräume
  • Sportlersauna mit Ruhebereich
  • Treffpunkt für Jung und Alt
  • Verwaltungsbereich (Zentrale Geschäftsstelle)

Standort
Das Sportvereinszentrum wird zwischen dem Schulzentrum und dem Weinstadt-Stadion platziert werden. Der Eingang wird zur Stadionseite angelegt.

Maße
Länge: 50 m | Breite: 24 m | Höhe 10 m
Bruttogrundfläche 2.120 m2
Nettogrundfläche 2.750 m2
Bruttorauminhalt 12.736 m2

Viel mehr als Sport

Zahlreiche bereits realisierte SVZ im ganzen Land zeigen, dass weitere positive Auswirkungen für den Verein zu erwarten sind – und dass sich gleichzeitig weit über den Sport hinausgehende Ziele erreichen lassen:

  • Breite Bevölkerungsschichten können als Sportler und Vereinsmitglieder gewonnen werden.
  • Es entstehen finanzielle und organisatorische Freiräume für den Verein – Stichwort Quersubventionierung.
  • Die Solidargemeinschaft Sport wird gestärkt, der Verein als Schule der Demokratie und Fairness erfahrbar.
  • Die Vereinsführung wird professionalisiert, das Ehrenamt gestützt.
  • Bürgerliches Engagement und das „Kulturgut Verein“ werden bewahrt und erfahren Anerkennung.